Sofort Service

Wir sind für Sie da!

TELEFON+49 (0)821 | 89 99 07 - 0

EMAILsofort@staplerkoenig.de

WHATSAPP+49 (0) 176 | 363 09 257

Schubstapler

Schubstapler, zu denen auch Schubmaststapler zählen, gibt es in drei Bauarten:

• Mit teleskopartigem Gabelvorschub, den man heute nur noch selten findet, da sich die Geräte nur für kleinere Tragfähigkeiten eignen und Anbaugeräte nicht verwendet werden können. Bei diesen Geräten ist auch meist keine Mast- oder Gabelneigung möglich.

• Mit pantographartigem Vorschub (Schere) des Gabelträgers. Der Gabelträger kann sowohl mit Gabelzinken als auch mit Anbaugeräten versehen werden. Mast- oder Gabelträgerneigung ist möglich. Diese Konstruktion ist vor allem in den USA anzutreffen.

• Als Schubmaststapler mit Mastvorschub. Dies ist die heute in Europa vorherrschende Bauart der Schubstapler, bei denen sich der Mast in Gleitschienen, die in den Radarmen untergebracht sind, nach vorn verschieben lässt. Diese Geräte sind in der Regel mit neigbarem Mast oder Gabelträger ausgestattet. Anbaugeräte können am Gabelträger verwendet werden.

Typenformeln

Nach VDI 3586 gibt es für Schubstapler die folgenden Typenbezeichnungen:

EGS: Elektro-Geh-Schubgabelstapler

EGM: Elektro-Geh-Schubmaststapler

ESS: Elektro-Stand-Schubgabelstapler

ESM: Elektro-Stand-Schubmaststapler

EFS: Elektro-Fahrersitz-Schubgabelstapler

EFM: Elektro-Fahrersitz-Schubmaststapler

Bei den Geh-Geräten handelt es sich um deichselgeführte Fahrzeuge, bei den Standgeräten steht der Fahrer auf einer Plattform und bei den Fahrersitzgeräten sitzt er auf der rechten Seite quer zur Fahrtrichtung und lenkt mit der linken Hand.

Warmbold Jürgen, Enzyklopädie der Flurförderzeuge