Sofort Service

Wir sind für Sie da!

TELEFON+49 (0)821 | 89 99 07 - 0

EMAILsofort@staplerkoenig.de

WHATSAPP+49 (0) 176 | 363 09 257

Resttragfähigkeit

Verbleibende Tragfähigkeit aufgrund von Tragfähigkeitseinschränkungen gegenüber der Nenntragfähigkeit. Die Nenntragfähigkeit wird bei definiertem Hub und festgelegtem Lastschwerpunktabstand bestimmt. Ein größerer Lastschwerpunktabstand führt zu einer Einschränkung der Nenntragfähigkeit. Beim Einsatz von Anbaugeräten ändert sich in der Regel ebenfalls der Lastschwerpunktabstand, zusätzlich reduziert das Eigengewicht des Anbaugerätes die Nenntragfähigkeit. Tragfähigkeitseinschränkungen ergeben sich aber auch bei großen Hubhöhen aufgrund der Biegung des Hubgerüstes beziehungsweise des daraus resultierenden größeren Lasthebelarmes. Die verbleibenden Resttragfähigkeiten sind auf einem Tragfähigkeitsschild auszuweisen, das im Sichtbereich des Fahrers angeordnet werden muss. Auch Resttragfähigkeiten in Abhängigkeit von der Hubhöhe werden in einem Tragfähigkeitsdiagramm dokumentiert. Die Resttragfähigkeiten ermittelt der Hersteller durch statische Tests, bei denen die dynamischen Kräfte simuliert werden. (Quelle: Handbuch der innerbetrieblichen Logistik, Band 2 − Herausgeber: Jungheinrich Aktiengesellschaft, Hamburg − Autoren: Rolf Bäune, Prof. Dr.-Ing. Heinrich Martin, Prof. Dr.-Ing. habil. Lothar Schulze)

Warmbold Jürgen, Enzyklopädie der Flurförderzeuge