Sofort Service

Wir sind für Sie da!

TELEFON+49 (0)821 | 89 99 07 - 0

EMAILsofort@staplerkoenig.de

WHATSAPP+49 (0) 176 | 363 09 257

ABC-Analyse

Mithilfe der ABC-Analyse klärt man die Umschlagshäufigkeit von Waren und teilt sie in A-, B- und C-Artikel ein. Auf A-Artikel (Schnelldreher), die etwa 80 Prozent des Umsatzes ausmachen, entfallen in der Regel 20 Prozent der Waren. Mit B-Artikeln, zu denen 30 Prozent der Waren zählen, erwirtschaften die Unternehmen 15 Prozent ihres Umsatzes. Die restlichen 50 Prozent der Waren sind C-Artikel (Langsamdreher), die für fünf Prozent des Umsatzes stehen. Basierend auf den Kategorisierungen lassen sich Einlagerstrategien entwickeln, die beim Kommissionieren auf kürzere Wege und Zugriffszeiten für Artikel mit hoher Umschlagshäufigkeit zielen. Je nach Produktspektrum kann es aber sinnvoll sein, bei der Analyse auch das Gewicht und Volumen der Artikel zu berücksichtigen. Beispielsweise wenn bei einer auftragsbezogenen Kommissionierung die Packreihenfolge auf der Palette wichtig oder aus ergonomischen Gründen eine Lagerung in der untersten Regalebene sinnvoll ist. 

Warmbold Jürgen, Enzyklopädie der Flurförderzeuge