Technischer Support

HOTLINE

+49 821 - 89 99 07 - 78

Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr

 

Willkommen bei Staplerkönig | Nur für Gewerbetreibende*
Aufgrund von technischen Problemen kann es derzeit zu verlängerten Lieferzeiten von ungefähr 1 bis 3 Tagen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
» zur Ersatzteilnummern-Suche
+49 821 | 89 99 07 - 0

Sicherheit

Topseller Sicherheit

Tipp
BLUE Economy für Stapler & Nutzfahrzeuge , blau, 12-80V SK110249
Mit dem "BLUE Sicherheitslicht ECONOMY" machen Sie Ihr Lager sicherer. Das am Stapler montierte Licht, strahlt einen blauen Punkt auf den Boden. Dieser macht den Fußgänger optisch auf ein kreuzendes Flurförderzeug aufmerksam.     20.000 Stunden Lebensdauer Schutzklasse IP67830+ Lux (Leuchtpunkt am Boden)2x 4 WattMontagehöhe 2-2,5m und Reichweite 4,5-5,5mFront- und Heckmontage möglich Spannung 12-80VAluminiumgehäuseAbmessungLänge 142 mmHöhe 110 mmBreite 82 mm       

1 89,13 €*

Tipp
Sicherheitsleuchte für Gabelstapler 9-64V aus Aluminium von febi SK120539
In Logistikbereichen geht von Flurförderzeugen eine ständige Gefahr aus, die oftmals zu gefährlichen Unfällen geführt hat. In verwinkelten Arbeitsbereichen können fahrende Gabelstapler oft nicht rechtzeitig erkannt werden. Auch akustische Warnsignale können in lauten Umgebungen überhört werden. Um die Arbeitssicherheit in Logistikbereichen deutlich zu erhöhen bietet febi nun diese Sicherheitsleuchte an. Sie wird am Fahrerschutzdachrahmen des Gabelstaplers befestigt und projiziert vor dem Fahrzeug einen hellen blauen Punkt auf den Fußboden. So wird an unübersichtlichen Ecken und im Fahrgassenbereich vor dem herannahenden Fahrzeug gewarnt. Durch das rechtzeitige Erkennen der herannahenden Gefahr wird die Sicherheit für Fußgänger und andere Staplerfahrer deutlich gesteigert. Durch den großen Spannungsbereich von 9 - 64 Volt und einer Kabellänge von 1,5 m kann die febi LED Sicherheitsleuchte bequem ohne zusätzliche Spannungswandler oder Kabelverlängerungen mit dem beiliegenden Zubehör an nahezu allen Gabelstaplern montiert werden. Selbstverständlich ist die febi Sicherheitsleuchte durch die hohe Schutzklasse IP6K9K optimal gegen das Eindringen von Staub sowie von Wasser beispielsweise durch Hochdruckreiniger geschützt. Auch Vibrationen und Erschütterungen können ihr nichts anhaben.     EigenschaftenBreite 142 mm Farbe: Blau - Blue SpotGehäusematerial Aluminium Höhe 121 mm Kabellänge 1500 mm Lichtverteilung Spotausleuchtung Prüfzeichen EMC Schutzart (IP-Code) IP6K9K Spannungsbereich (elektr.) bis 64 V Spannungsbereich (elektr.) von 9 V Tiefe 85 mmVergleichsnummer: 0009740804

1 39,98 €*

Sicherheits-Aufkleberset für Gabelstapler, 52-teilig SK1211386
Universelles Aufkleberset: Sicherheitsaufkleber / Warnaufkleber für Gabelstapler und FlurförderzeugPassend für alle Gabelstapler Fabrikate52 teiligLänge L (mm): 50 Höhe (mm): 100

1 8,49 €*

Kamerasystem Set 1 SK110177
• Rückfahrmonitor ControLaser RCD-M4002 (Art.-Nr.: CTL004008)• Rückfahrkamera ControLaser RCD-C 4002 120° (Art.-Nr.: CTL0040094)• Verbindungskabel L115, 15m (Art.-Nr.: VA000162)• Adapterkabel 4 > 6 Pin (Art.-Nr.: VA000167)• Rückfahrmonitor Halterung ControLaser (Art.-Nr.: RSE00500)  

1 812,16 €*

Sicherheitsausstattung: Fahrzeugüberwachung für sämtliche Flurförderzeuge

In vielen Betrieben erfolgt die Arbeit mit Gabelstapler und Co. parallel zur zu Fuß erledigten Arbeit. Ausgewiesene Wege schaffen eine gewisse Sicherheit im Lager, doch das allein genügt nicht. Hier lässt sich über die Fahrzeugausstattung die Sicherheit im Lager deutlich erhöhen.

Kamerasysteme ermöglichen es einem Fahrer durch z. B. Rückfahrmonitore auch hinter sich zu blicken. Dies verringert die Gefahr, dass Kollegen einfach übersehen werden. Rückfahrwarner richten sich wiederum an die zu Fuß gehenden Mitarbeiter. Diese Vorrichtung gehört zur Basis-Sicherheitsausstattung und informiert Personen in der Umgebung per Signalton, dass sich hier ein Fahrzeug im Rückwärtsgang befindet. Radarsysteme informieren den Fahrer in diesem Fall zusätzlich über Hindernisse wie Regale oder Personen im Weg.

Einige Systeme sind darauf ausgelegt, die Fahrt bei einem Hindernis automatisch zu verlangsamen, was die Sicherheit im Lager für Mitarbeiter enorm erhöht. Würde beispielsweise ein Regal gerammt, könnte dies zu einer echten Gefahr für umstehende Personen werden. Viele Regale sind womöglich nicht darauf ausgelegt dem standzuhalten. Eine klassische Hilfe stellen auch Sicherheitsspiegel am Fahrzeug dar, wobei es hier vor allem um Rückspiegel geht. Achten Sie dabei auf den toten Winkel.

Zentral für eine vollständige Sicherheitsausstattung am Fahrzeug ist auch die Beleuchtung. Darüber hinaus dient diese auch als Unterstützung in dunkler Umgebung. Blue-Spot-Sicherheitslicht ist eine praktische Ergänzung zu den klassischen Scheinwerfern. Diese erzeugen vor sich einen auffälligen Punkt auf dem Boden, der unaufdringlich blau leuchtet und trotzdem direkt als Warnsignal erkennbar ist. Neben aktiver Beleuchtung bieten Reflektoren am Fahrzeug einen Schutz vor Kollision mit anderen Fahrzeugen. Das Scheinwerferlicht anderer Flurförderzeuge wird durch Reflektoren an der Front- und der Rückseite zurückgeworfen, wodurch das Fahrzeug besser sichtbar ist, was die Sicherheit im Lager fördert.

Fahrerrückhaltesysteme als Teil der Sicherheitsausstattung

Bei der Fahrt mit dem Gabelstapler ist auch der Fahrer selbst einem Risiko ausgesetzt. Deshalb dienen vor allem Sicherheitsgurte und Staplerrückhaltesysteme dazu, den Fahrer innerhalb der Stapler-Kabine zu schützen und Unfälle zu vermeiden. Mittlerweile sind Hersteller dazu verpflichtet, derartige Sicherheitsausstattung in der Kabine zu verbauen, sodass sie in vielen Staplern bereits Standard sind.

Welche Risiken birgt die Fahrt mit dem Gabelstapler im Lager? In vielen Fällen haben Gabelstapler eine offene Stapler-Kabine. In diesem Fall bedeutet ein Aufprall mit dem Gabelstapler, dass der Fahrer frontal aus dem Sitz geworfen werden kann. Darüber hinaus kann der Stapler kippen, wenn er z. B. mit zu schwerer Last in einer Kurve das Gleichgewicht verliert. Dabei kommt es im schlimmsten Fall dazu, dass es den Fahrer aus der Kabine schleudert und dieser unter dem Stapler eingeklemmt wird. Beckengurte, Anschnallgurte und Gurtbügelsysteme sind eine einfache Möglichkeit, den Fahrer auch bei einem Aufprall im Sitz zu halten.

Um zu verhindern, dass der Fahrer bei einem Unfall aus der Kabine geschleudert wird, können Sie bei geschlossenen Kabinen auf Seitentüren setzen oder bei offenen Kabinen auf Staplerrückhaltebügel. Hierbei unterscheiden sich Mono-Rückhaltesysteme und Duo-Rückhaltesysteme darin, ob die Seitenbügel auf beiden Seiten miteinander verbunden sind oder einzeln geliefert werden. Die entsprechende Sicherheitsausstattung kann außerdem durch eine elektronische Fahrfreigabe ergänzt werden. Auf diese Weise kann der Fahrer mit dem Stapler erst starten, sobald er die Bügel geschlossen hat.

Sicherheitsausstattung: Sicherheitshandschuhe, Gesichtsschutz und Gehörschutz

Bei scharfen und kantigen Oberflächen benötigen Sie vor allem Schutz durch widerstandsfähige Handschuhe. Gleiches gilt für außergewöhnliche Temperaturen. Meist sind Handschuhe aus Kunststoffen, verarbeitetem Gewebe oder Leder. Außerdem kommen Handschuhe aus Latex, Nylon oder Vinyl zum Einsatz. Beachten Sie bei Arbeitshandschuhen und Schutzhandschuhen auch, dass für sämtliche Mitarbeiter Handschuhe in der richtigen Größe verfügbar sind, um ausreichend Sicherheit im Lager zu gewährleisten.

Schutzbrillen helfen bei Funkenflug und herumfliegenden Teilen, sind allerdings auch beim Umgang mit Säuren angeraten. Zur Abwehr giftiger Schadstoffe in der Luft dienen Atemschutzmasken und Atemschutzgeräte. In vielen Fällen genügt eine klassische Maske, die Nase und Mund bedeckt. Als Nebeneffekt verringern solche Masken zusätzlich eine Tröpfcheninfektion mit bestimmten Viren und reduzieren auch das Risiko durch Feinstaub.

Obwohl weniger direkt sicht- oder spürbar, ist während der Arbeit auch das Gehör von Mitarbeitern einem Risiko durch die Arbeit mit lauten Maschinen ausgesetzt. Hierzu zählen Werkzeuge und Fahrzeuge. Ein gutes Beispiel dafür ist die Arbeit im Frachtflugverkehr, wo Mitarbeiter sich in der Nähe startender Flugzeuge bewegen. Problematische Lärmquellen gibt es allerdings in jedem Betrieb. Das Arbeitsschutzgesetz schreibt dem Arbeitgeber vor, die Lärmbelastung unterhalb von 85dB zu halten. Ist dies nicht möglich, muss Gehörschutz bereitgestellt werden, um die Sicherheit im Lager zu gewährleisten.

Sicherheitsausstattung: Warnbekleidung

Mitarbeiter sollten beim Gang durch den Betrieb jederzeit deutlich sichtbar sein. Dies gilt für kurze und lange Wege gleichermaßen. Auch auf dem ersten Weg zur Umkleidekabine, sofern dieser durch die Arbeitsumgebung führt, sollten Mitarbeiter bereits eine Warnweste tragen. Auf dieser meist neongelben oder orangenen Weste befinden sich in der Regel lange Reflektor-Streifen, die das Licht von z. B. Scheinwerfern zurückwerfen und so dafür sorgen, dass andere Mitarbeiter einen bereits von weitem erkennen.

Überhaupt sollten Mitarbeiter überall dort, wo sie schwere Last transportieren und Flurförderzeuge unterwegs sind, deutlich sichtbare Warnbekleidung tragen. Zu den idealen Maßnahmen zählt ein komplettes Set aus Hose und Oberteil versehen mit Reflektor-Streifen in Kombination mit Sicherheitsschuhen.

Persönliche Schutzausrüstung – Sicherheitsausstattung für sämtliche Mitarbeiter

Im Lager gibt es unterschiedliche Risiken. Dies können fahrende Flurförderzeuge wie Gabelstapler sein, aber auch Substanzen, Stoffe und Materialien, mit denen Mitarbeiter in Kontakt kommen. Oft handelt es sich hier um Gefahrstoffe, die schädlich sind für die Augen, die Atmung oder die Haut. Hier helfen Schutzhandschuhe sowie Schutzbrillen und Schutzmasken. Die Handschuhe wie auch die übrige PSA-Schutzausrüstung richtet sich jeweils nach dem konkreten Risiko. Dazu zählen z. B.:

  • Risiken durch bestimmte Oberflächen
  • Risiken durch zu hohe oder zu niedrige Temperaturen
  • Biologisches Risiko
  • Chemisches Risiko

Sicherheitsausstattung und Sicherheitsschuhe

Wer im Lager tätig ist, sollte auch seine Füße schützen. Herunterfallende schwere Lasten und selbst eine einfache Palette bergen ein Verletzungsrisiko. Die Folge können Quetschungen oder Brüche sein. Ähnlich gefährlich kann es werden, wenn ein Gabelstaplerfahrer einen Mitarbeiter übersieht und über dessen Füße fährt. Kommt es hier zu Quetschungen, kann der Fuß nachhaltig geschädigt werden. Deshalb ist die Anschaffung hochwertiger und stabiler Sicherheitsschuhe eine wichtige Maßnahme, um die Sicherheit im Lager zu erhöhen. Die Frage, welche Sicherheitsschuhe für Staplerfahrer und andere Mitarbeiter am besten sind, lässt sich nicht abschließend beantworten. Allerdings sollten Sie sich für Schuhe entscheiden, die über eine Zehenkappe verfügen. Hierbei handelt es sich um eine Materialverhärtung über den Zehen, die den Fuß bis zu einem gewissen Grad vor aus dem Regal herabfallenden Gegenständen ebenso schützt wie vor Gabelstaplerreifen.

Gehören auf jeden Fall zur Sicherheitsausstattung: Erste-Hilfe-Verbandskästen

Für Unfälle und Verletzungen sollten Sie einen Erste-Hilfe-Verbandskasten in der Nähe haben. Das ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben. Dieser unterschützt auch die Arbeit von Ersthelfern enorm. Arbeiten Sie mit gefährlichen Stoffen, können darüber hinaus auch griffbereite Augenspülflaschen sinnvoll sein. In einem Erste-Hilfe-Kasten finden Sie unter anderem:

  • Kompressen für die Augen
  • Verbände für die Finger
  • Schere
  • Pflaster
  • Einmalhandschuhe
  • Rettungsdecke

Erste-Hilfe-Verbandskästen müssen in jedem Fall vollständig sein. Überprüfen Sie den Inhalt regelmäßig. Die Größe und Anzahl von Erste-Hilfe-Kästen richten sich nach der Anzahl der Mitarbeiter im Betrieb. In bestimmten Fällen kann sogar ein Erste-Hilfe-Raum ab einer Anzahl von 50, 100 oder 1.000 Mitarbeitern erforderlich sein, um die Sicherheit im Lager zu garantieren.

Sicherheitsausstattung: Aufkleber und Sicherheitsschilder

Um die Sicherheit im Lager zu gewährleisten, müssen Mitarbeiter außerdem jederzeit über Risiken und Schutzmöglichkeiten informiert werden. Dies gelingt unter anderem durch Sicherheitsaufkleber und Sicherheitsschilder. Diese geben Auskunft über bestimmte Gefahren oder weisen Bereiche von besonderem Risiko aus.

Aufkleber auf dem Gabelstapler weisen z. B. auf die Gefahren hin, die für zu Fuß gehende Mitarbeiter von den Gabeln oder den Rädern ausgehen. Auch die Gefahr des Einklemmens wird durch Aufkleber verdeutlicht. Schilder sind stabiler und meist deutlicher sichtbar. Deshalb eignen sie sich als Hinweisgeber in Lagerhallen überall dort, wo es um Verletzungs- oder Unfallgefahr geht oder um Auswirkungen auf die Sinnesorgane. Auch der Hinweis auf Notausgänge erfolgt üblicherweise über deutlich sichtbare, ggf. beleuchtete Schilder. Verbotsschilder informieren Mitarbeiter darüber, dass bestimmte Handlungen in einer bestimmten Umgebung oder generell nicht gestattet sind. Ein Beispiel dafür ist das Rauchverbot in der Nähe von entzündlichen Stoffen oder in Innenräumen insgesamt.

Bestellen Sie Sicherheitsausstattung im Online-Shop von STAPLERKÖNIG®

Die Arbeit im Lager birgt manche Gefahr. Um das Risiko möglichst gering zu halten und die Sicherheit im Lager zu gewährleisten, benötigen Sie hochwertige Sicherheitsausstattung. In unserem One-Stop-Online-Shop bekommen Sie das Komplettpaket: Ob Sie Sicherheitsspiegel kaufen wollen, sich fragen, welche Art von Sicherheitsschildern es gibt, Sicherheitsaufkleber kaufen möchten oder andere sicherheitsrelevante Produkte benötigen: Wir bieten Ihnen die passende Ausstattung zu Top-Preisen.

Suchen Sie einfach in unserem Shop nach den gewünschten Produkten oder kontaktieren Sie uns gern schriftlich oder telefonisch. Wir beraten Sie gern und führen Sie durch die Bestellung.