Technischer Support

HOTLINE

+49 821 - 89 99 07 - 78

Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr

 

Willkommen bei Staplerkönig | Nur für Gewerbetreibende*
» zur Ersatzteilnummern-Suche
+49 821 | 89 99 07 - 0

Rücksendung & Reklamation (B2B)

Folgende Retoure Bedingungen gelten, für die von der Firma Staplerkönig GmbH verkauften Ware, gemäß B2B-Vertrieb, mit Verkauf ausschließlich an Gewerbetreibende. Die verkauften Waren können nicht generell zurückgegeben werden und unterliegen einer vorherigen Prüfung der Ware und des Sachverhalts durch die Firma Staplerkönig GmbH:

I. Rücksendebedingungen

Kunden wird bei der Rücksendung generell eine Einlagerungsgebühr von 20 % berechnet, mindestens jedoch 30 €. Bei Rücksendungen, die älter als 30 Tage sind, ist eine Rücknahme ausgeschlossen. Die Kosten für den Rückversand hat der Kunde stets selbst zu tragen. Des Weiteren muss vor jeder Rückgabe zuerst bei unserem Lieferanten eine Rückgabegenehmigung eingeholt werden.

Für Paket-Rücksendungen innerhalb Deutschlands kann ein Rücksendeetikett für 6,90 € netto je Paket im Kundenkonto unter der Bestellung angefordert werden.

Der Mindestgesamtwert einer Retoure beträgt 20,00 € Nettowarenwert. Einzel-Positionen unter 5,00 € Nettowarenwert, Service-Pauschalen, Versand-, Handlings- und Verpackungskosten können nicht retourniert und somit nicht gutgeschrieben werden.

Bitte beachten Sie die gesonderten Rücksendebedingungen:

  • Sonderanfertigungen: Bei Waren, die wir für Sie speziell anfertigen lassen, beispielsweise Gabelzinken mit Sonderbohrungen, sowie speziell für den Kunden bestellte Ersatzteile und generalüberholten Ersatzteilen (gebrauchte Ersatzteile) sind gänzlich vom Umtausch ausgeschlossen
  • Elektronische Bauteile: Die Rücksendung von elektronischen Bauteilen wie z. B. Schalter, Joysticks, Relais, Elektromotoren, Schütze, Platinen und Steuerungen ist ausgeschlossen.

Die Ware sowie die Verpackung müssen sich in einem einwandfreien Zustand befinden und dürfen keine Beschädigungen aufweisen. Ist die Ware oder Originalverpackung beschädigt, oder wurde die Ware bereits verbaut, ist eine Rücknahme ausgeschlossen. In diesem Fall wird die Ware kostenpflichtig an den Kunden zurückgesandt. Angebrochene Verpackungseinheiten (insbesondere Dichtungssätze oder Wartungskits) werden nicht zurückgenommen.

II. Beschädigte/fehlerhaft oder falsch gelieferte Ware

Sollte mit der erhaltenen Ware etwas nicht stimmen, bitten wir Sie um eine kurze Schilderung des Problems sowie ein Bild der betroffenen Ware. Bitte reichen Sie dies per E-Mail ein an [email protected]  oder telefonisch unter:  0821 89 99 07-21 und melden den Vorfall im Portal an. Hierzu senden Sie bitte unter Angabe der Bestellnummer und einer kurzen Beschreibung, ein Foto der beschädigten Ware. Nach der Prüfung senden wir Ihnen ein kostenloses Rücksendeetikett zu.

Transportschäden müssen von Ihnen im Anlieferzustand für den Versanddienstleiter zur Retournierung und Begutachtung bereitgehalten werden. Schicken Sie den beschädigten Artikel auf normalen Weg als Retoure zurück, wird der Versanddienstleister den geltend gemachten Schaden zurückweisen und keine Haftung mehr übernehmen. Transportschäden können nur bearbeitet werden, wenn diese unverzüglich gemeldet werden.

III. Anmeldung

Bitte melden Sie jede Retoure auf unserer Webseite unter „Mein Kundenkonto“ im Reiter „Bestellungen“ unter der jeweiligen Bestellung an. Für nicht vorab angemeldete Retouren behalten wir uns vor, Ihnen den Bearbeitungsaufwand in Rechnung zu stellen sowie Ihnen ggf. den Artikel auf Ihre Kosten zurückzusenden.

IV. Verrechnung und Berechnung

Alle Gebühren und Kosten werden von der zu erstellenden Gutschrift in Abzug gebracht oder in Rechnung gestellt, falls keine Gutschrift erstellt werden kann.

V. Rücksendung von Gefahrgut

Gefahrgut erkennt man an dem Hinweisschild auf dem Paket.

Zum Versenden von Gefahrgut benutzen Sie bitte den Originalkarton. Dieser ist mit allen notwendigen Hinweisschildern zum Versenden der Produkte versehen. Bitte überkleben Sie keinesfalls die Gefahrguthinweise. Wichtig ist, dass das Produkt in der Versandverpackung gut verpackt und gepolstert ist. Flüssigkeiten müssen beispielsweise vor dem Auslaufen geschützt sein. Falls notwendig, muss das Produkt zusätzlich verpackt werden. Des Weiteren sollte der Artikel aufrecht und zentral in dem Karton platziert und Freiräume mit Füllmaterial ausgefüllt werden, um Bewegungen des Artikels während des Transportes zu vermeiden. Dafür eignet sich unser ursprüngliches Füllmaterial. Alternativ kann beispielsweise geknülltes Zeitungspapier verwendet werden.

Sollte der ursprüngliche Versandkarton beschädigt sein, teilen Sie uns das bitte per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter: 0821 89 99 07-21 mit. Sie erhalten dann weitere Verpackungshinweise sowie die zur Kennzeichnung von Gefahrgut benötigten Versandaufkleber. Verschicken Sie bitte niemals Gefahrgut in einer beschädigten Verpackung.

VI. Gewährleistung

Der Kunde ist verpflichtet, erkennbare Abweichungen in Identität und Menge oder Transportschäden unverzüglich zu melden. Die Gewährleistungsfrist endet 6 Monate nach Ablieferung der Ware.

... 100%ige Kundenzufriedenheit heißt 100%iger Service